Archive for the ‘ Folgen ’ Category

Folge 013 – Druckverfahren: Hochdruck

Wir sind zurück!

Wir haben uns einige Gedanken gemacht, wie wir das hier in Zukunft führen wollen und jetzt geht es los.

Nachdem unsere Folge über industriell eingesetzte Druckverfahren super ankam, haben wir beschlossen, dazu mal ein paar Folgen zu machen.

Wir beginnen mit dem ältesten aller Druckverfahren/-prinzipien, dem Hochdruck.

Viel Spaß damit!

 

Thema: Druckverfahren: Hochdruck

Hochdruck auf Wikipedia

Hochdruck bei digitaldruck.info

Hier druckt ein Heidelberger Tiegel Etiketten (mit einer Flexodruckform) und hier wird damit gestanzt.

Auch der Heidelberger Zylinder in Aktion soll nicht fehlen.

 

Unser Intro ist ab sofort übrigens immer “Stand alone” von Lukhash

Play

Folge 012 – Zukunft des Druckens – Teil 1

Nach unglaublich langer Zeit haben wir wieder eine Folge aufgenommen.

Ziel war es etwas über den Wandel in der Druckindustrie zu reden.

Das hat mehr oder weniger gut geklappt, wir haben uns mal wieder in Themen verrannt, die auch irgendwie was damit zu tun haben, eigentlich aber doch nicht. Wir brauchen dringend eine bessere Vorbereitung und mehr Fokussierung…

Nun ja, es erwartet euch knapp eine Stunde philosophieren über Digitaldruck, die drupa, Web2Print, Remote Publishing, Fotogeschenke, bedruckte Kekse und Kondome und vieles mehr.

Viel Spaß damit!

Thema: Zukunft des Druckens – Teil 1

Wohin gehen die Trends in der Druckindustrie?

  • Kleinere Auflagen
  • Personalisierung der Drucksachen (= persönliche Ansprache)
  • Individualisierung von Drucksachen (= selective binding)
  • Personalisierte Tageszeitung
  • Spezielle DWV (Druckweiterverarbeitung)

Wie war Drucken eigentlich früher?

  • Teuer
  • Kompliziert
  • Nur von Profis zu machen

Stichwort: InkJetpistole
http://www.kickstarter.com/projects/nicholasclewis/inkshield-an-open-source-inkjet-shield-for-arduino
http://www.youtube.com/watch?v=BZNcwavrPWU

Stichwort: 3D-Anprobe
http://www.basicthinking.de/blog/2012/03/16/shopping-kinect-hilft-beim-jeanskauf/

Wie wird sowas realisiert?

Softwareseitig

  • Web2Print
  • Remote Publishing
  • Nutzung von “Kunden”daten zur Personalisierung von Mailings

Hardwareseitig

  • Digitaldrucksysteme sind natürlich das Mittel der Wahl, z.B. Kodak Nexpress, Xerox iGen, HP Indigo
Play

Folge 011 – SOPA, PIPA, ACTA und ein bisschen Kim Schmitz

Nach längerer Weihnachts-Winter-Krankheitspause sprachen wir heute über die wohl wichtigsten Entwicklungen der letzten zwei, drei Wochen.

Über SOPA, PIPA und ACTA. Über Kim – Kimble – Schmitz/Dotcom, über die Missbrauchsmöglichkeiten der neuen Gesetze und der bestehenden. Und darüber, Revolutionen auf Facebook anzukündigen. ;-)

Florian gleicht seine schlechte Form heute durch Aufregen und Schimpfwörter aus. Yeah! ;-)

Wie immer noch ein paar Links fürs Selbststudium:

Gefahren der Neuzeit:

SOPA – Stop Online Piracy Act

PIPA – PROTECT IP Act

ACTA – Anti-Counterfeiting Trade Agreement

Viva la Revolution!

Revolutionen auf Facebook ankündigen ist übrigens gefährlich. Also macht es einfach. Im Kleinen. Oder Größeren.

Wer kann uns sagen, warum wir keine Revolutionen auf Facebook (oder sonstwo) ankündigen dürfen?

Ein mehr oder minder prominentes Opfer der bereits jetzt vorhandenen Gesetzeslage

Megaupload – Da gibts soviel Infos zu, wir wollten da keine Vorauswahl treffen

Kim Schmitz/Kimble/Kim Dotcom…

 

Intro: Der Megaupload Mega Song

Outro: The Day the LOLcats died

Play

Folge 010 – Wuppertal

Heute sprachen wir über Wuppertal. Dabei waren wir nicht alleine, sondern hatten tatkräftige Unterstützung von Arne (@aberaberarne) und Christoph (@Chr1stoph), zwei gebürtigen Wuppertalern. Und wir haben irgendwie doch einiges vergessen, wie uns nach Ende der Aufzeichnung aufgefallen ist. Wuppertal bietet halt doch mehr, als man auf den ersten Blick sieht… ;-)

Obwohl wir uns einigermaßen zusammengerissen haben, nicht komplett vom Thema abzukommen, haben wir erstmals die 2:30 Stunden-Marke geknackt. Es hat sich aber gelohnt, wie wir finden.

Wie immer wünschen wir viel Spaß beim Hören und freuen uns auf Feedback.

Weiterlesen

Play

Folge 009 – Minecraft

Gestern Abend haben wir eine Folge zum Spiel “Minecraft” aufgenommen. Auch hier ist das eigentlich nur ein kurzer Anriss des Themas, denn wir könnten stundenlang darüber sprechen.
Wir hoffen, dass die Folge einen Überblick über das Spiel und dessen nicht vorhandenes Ziel gibt und dem ein oder anderen vielleicht Lust auf mehr macht…

Stellenweise ist es irgendwie etwas konfus und wir wiederholen uns, nichtsdestotrotz sind wir charmant wie immer… ;-D

Worum geht es dabei?

  • Sachen bauen, Spaß haben, Ausprobieren was möglich ist und seiner Kreativität freien Lauf lassen

Was ist der Reiz an Minecraft?

  • Bauen wie mit Lego (fast) ohne Einschränkungen

Texturepacks

Mods

Was wünscht ihr euch für die Zukunft?

Releases

  • Bisher erschienen für Linux, Mac, Win, Android und iPhone (die letzten Beiden sind nicht kompatibel mit der normalen Version, es handelt sich um die sog. “Pocket Edition”)

Sehenswerte Seiten:
http://notch.tumblr.com
http://minenarbeit.de/
http://minecraftwiki.net
http://minecraft.com
http://thinkminecraft.de
YouTube: “Minecraft”

Intro: Die Musik aus dem Minecraft-Startbildschirm
Outro: Rahmschnitzel feat. Gronkh – Kohle Metal

Play

Folge 008 – Anonymous

Wir sprachen heute über das Hacker-Kollektiv “Anonymous”, das mittlerweile jedem bekannt sein sollte.

Lohnenswerte Quellen zur weiteren Information:
Bericht über Hacker/Hacktivism/Anonymous
Buch: Christian Stöcker – Nerd Attack
Wikipedia-Artikel (Der Artikel ist gut, aber auch die Quellen durchlesen)
Filmtipp: V wie Vendetta (Kostet nicht mal 5 Euro, kann man sich echt gönnen)
Guy Fawkes

Wer sind die?

  • Struktur
  • Vor allem: Führerlos
  • “Spontane” Organisation von Aktionen über IRC u.ä.

Woher kommen die?

  • Ursprung in 4chan und anderen Imageboards
  • Anonymous ist Standardnick bei Beiträgen
  • Erstmalig 2008 mit Protesten gegen Scientology in Erscheinung getreten. Scientology hatte versucht kritische Videos über sich aus dem Netz nehmen zu lassen, Anonymous wollte das verhindern, erklärte Scientology den Krieg.

Was wollen die?

  • (Meinungs)Freiheit im Netz
  • Meinungsfreiheit allgemein
  • Informationsfreiheit

Was machen die?

  • DDoS-Angriffe
  • Unterstützung von Protesten/Demos
  • Infrastrukturelle Unterstützung, zum Beispiel im Arabischen Frühling

Wie ist das, was sie tun einzuschätzen? Chance oder Bedrohung?

  • DDoS-Angriffe sind nach deutschem Recht “Computersabotage” und damit nicht einfach nur ziviler Ungehorsam sondern Straftat
  • DDoS ist in anderen Ländern mutmaßlich auch strafbar
  • Es ist eine persönliche Frage, ob man die Erreichung höherer Ziele über die Legalität der Aktionen stellt (“legitim aber nicht legal”)

Wie kann man mitmachen, wenn ich das möchte? Sollte ich das tun?

  • Unterstützung von DDoS-Angriffen über LOIC sollte nicht mitgemacht werden, wenn man technisch nicht äußerst versiert ist, Nutzer sind sonst über IP eindeutig identifizier- und belangbar
  • Unterstützung der Idee ist sicherlich lobenswert

Wie schätzen wir die Entwicklung ein? Was wird aus denen bzw. aus der Idee?

Intro: YouTube ist da kaputt. Wir kümmern uns drum.
Outro: We Are Legion: The Story of the Hacktivists – Trailer

Play

Folge 007 – OpenRheinRuhr 2011

Wir waren am Wochenende auf der OpenRheinRuhr. Hier gibts jetzt die Impressionen in Audioform.

Diesmal waren wir auch nicht alleine, der Max von /dev/tal war mit dabei…

OpenRheinRuhrhttp://openrheinruhr.de/
2 Tage lang “Messe” & Vorträge

Stände/Aussteller
Freifunk

  • Praktisch null Datendurchsatz
  • Mehr Entwickler gesucht

Chaosdorf (Düsseldorf) + Foobar (Essen)

  • foobar hat Catering und Kaffeeflat gemacht

LPI – Linux Professional Institut
Verlosung

Vorträge
Arduino + Märklin = Railuino
bacula
LinOTP
Taskwarrior
Forth
Bash the Publisher

  • “WinWord 97 ist das Beste für Autoren” – WTF?

ePub – Momentan so mit das Beste für eBooks
Webdesign-Trends – Die Linksammlung des Vortrages auf delicious

Intro: Richard Stallmann singt den “Free Software Song”

Outro: Three Intentions – Bash Time

Eine Preshow gibt´s diesmal auch wieder. Viel Spaß damit.

Play

Folge 006 – twitter

Etwas mehr als eine Stunde haben wir versucht twitter zu erklären. Ob uns das gelungen ist, müsst ihr letzten Endes beurteilen. Wir freuen uns auf jeden Fall auf Feedback jedweder Art.

twitter in der deutschen und in der englischen Wikipedia. Da gibts auch Hintergründe zur Entwicklung/Geschichte.

Definitionen, “twitterspeak”
Wir erklären was Tweet, Retweet, Quote, Direct Message, Hashtag, Follower, Listen, Mentions und Replies sind.

Wie funktioniert das jetzt alles?

Clients
Es gibt eine generell offene API, man kann also seine eigene Anwendung schreiben, oder man nutzt einen der vielen Clients. Zum Beispiel Tweetdeck oder Twitter.app

Warum will ich twitter nutzen und wie kann ich es nutzen?
“Read only” wegen der Followerfunktionen
Was habe ich von twitter?
Was haben andere davon?
Protected Accounts?!?

Der Failwhale

Nachtrag: Twitternde Bäume und twitterausdrucker

Musik: Intro und Outro

Wir rufen in dieser Folge erneut dazu auf, bei unserer geplanten Wuppertal-Folge mitzumachen. Meldet euch in den Kommentaren, per Mail oder auch auf twitter. Wir freuen uns auf euch.

Besonderes Bonbon: Die Preshow. Was passierte, bevor wir ernst wurden und die Aufnahme starteten…

Play

Folge 005 – Blende, Belichtungszeit, ISO – WAAS?!

Knapp eine Stunde haben wir über die grundlegende Funktionsweise von (digitalen) Kameras gesprochen.

Was man da so an Technik drin hat, wie die arbeitet und wie das zusammenhängt.

Es bleibt das Gefühl, dass wir noch drei Stunden über alles mögliche hätten sprechen können. Wenn also jemand konkrete Wünsche oder Rückfragen hat, dann immer her damit.

Einteilung und Funktionsweise von Kameras
Analog

  • Ist tot. Zumindest für uns.
  • Belichtung verändert Zusammensetzung auf dem Film, so entsteht das Negativ. Dieses kann man entwickeln und so einen Papierabzug herstellen.

Digital

  • Bild wird von Sensor (CCD/CMOS) erfasst und als Datenstrom verarbeitet.
  • Nach Aufnahme erfolgt “Bearbeitung” durch den Bildprozessor, Speicherung als “fertiges Bild” (meist JPEG) oder als “digitales Negativ” (RAW-Format)

Kompaktkamera < Bridgekamera/Mirrorless-Systeme (englisch!) < DSLR

Die Blende
Fotografische Blende
Die Blende

  • Änderung der Menge des einfallenden Lichts durch Schließen von Lamellen
  • Es erfolgt keine Änderung des Bildausschnitts, es handelt sich um eine sog. “Aperturblende
  • Kleine Blendenzahl (1,8) -> offene Blende
  • Hoher Lichteinfall -> kurze Belichtungszeit ausreichend
  • Geringe Schärfentiefe, weil Strahlen nicht so stark/spitz gebündelt werden
  • Große Blendenzahl (16)
    • Geringer Lichteinfall -> längere Belichtungszeit notwendig
    • Hohe Schärfentiefe, durch starke Bündelung der Lichtstrahlen
  • Die Blendenzahl beschreibt das Verhältnis zwischen der Brennweite des Objektivs und der momentanen Lichteintrittsöffnung, ist also eine RELATIVE Zahl.
  • Fokus
    Fokus und Autofokus

    • “Verschieben” der Linsen, so dass ein bestimmter Teil des Bildes scharf abgebildet wird

    Belichtung
    Belichtung die 1. und die 2.

    Tiefenschärfe / Schärfentiefe
    Die Schärfentiefe steht in Relation zur Brennweite und zur Blende und ist dazu auch noch abhängig von der Sensorgröße…
    DoF-Rechner (Schärfentiefenrechner)

    Brennweite
    Brennweitenvergleich von Sigma
    Nikon hat sowas auch…

    Ansonsten…
    Objektive, die mit Sherpa kommen, die Hyperfokaldistanz, “Florians Kamera” (die sehr wohl einen integrierten Autofokusmotor hat!), ein Blog-Eintrag über Ultraschallmotoren in Objektiven (von 2007)

    Intro: Battle at F-Stop Ridge

    Outro: Hatten wir diesmal nicht… :-(

    Play

    Folge 004 – Spam

    Heute sprachen wir über Spam. Nicht über das widerliche Fleisch, sondern die geliebten Mails…

    Woher kommt Spam?

    Was gibt es für Spam?

    Welchen Zweck hat Spam?

    • Werbung
    • Zugangsdaten abgreifen
    • Zugangs-/Bankdaten direkt abgreifen
    • Das Abgreifen an sich ist Phishing, aber man gelangt oft über Spam dahin

    Wie funktioniert Spam?

    • Wer schickt die Mails? – Vielleicht auch dein Computer? Prüf das!

    Was kann man dagegen tun?

    • Mehrere Mail-Adressen nutzen (so kann man auch schön sehen, wer die Adresse weitergibt…)
    • Wegwerf-Adressen nutzen, z.B. trash-mail.com oder trashmail.net

    Intro: Monty Pythons legendäre Spam-Szene

    Outro: Weils so schön war, den Song nochmal

     

    Play