Folge 008 – Anonymous

Wir sprachen heute über das Hacker-Kollektiv „Anonymous“, das mittlerweile jedem bekannt sein sollte.

Lohnenswerte Quellen zur weiteren Information:
Bericht über Hacker/Hacktivism/Anonymous
Buch: Christian Stöcker – Nerd Attack
Wikipedia-Artikel (Der Artikel ist gut, aber auch die Quellen durchlesen)
Filmtipp: V wie Vendetta (Kostet nicht mal 5 Euro, kann man sich echt gönnen)
Guy Fawkes

Wer sind die?

  • Struktur
  • Vor allem: Führerlos
  • „Spontane“ Organisation von Aktionen über IRC u.ä.

Woher kommen die?

  • Ursprung in 4chan und anderen Imageboards
  • Anonymous ist Standardnick bei Beiträgen
  • Erstmalig 2008 mit Protesten gegen Scientology in Erscheinung getreten. Scientology hatte versucht kritische Videos über sich aus dem Netz nehmen zu lassen, Anonymous wollte das verhindern, erklärte Scientology den Krieg.

Was wollen die?

  • (Meinungs)Freiheit im Netz
  • Meinungsfreiheit allgemein
  • Informationsfreiheit

Was machen die?

  • DDoS-Angriffe
  • Unterstützung von Protesten/Demos
  • Infrastrukturelle Unterstützung, zum Beispiel im Arabischen Frühling

Wie ist das, was sie tun einzuschätzen? Chance oder Bedrohung?

  • DDoS-Angriffe sind nach deutschem Recht „Computersabotage“ und damit nicht einfach nur ziviler Ungehorsam sondern Straftat
  • DDoS ist in anderen Ländern mutmaßlich auch strafbar
  • Es ist eine persönliche Frage, ob man die Erreichung höherer Ziele über die Legalität der Aktionen stellt („legitim aber nicht legal“)

Wie kann man mitmachen, wenn ich das möchte? Sollte ich das tun?

  • Unterstützung von DDoS-Angriffen über LOIC sollte nicht mitgemacht werden, wenn man technisch nicht äußerst versiert ist, Nutzer sind sonst über IP eindeutig identifizier- und belangbar
  • Unterstützung der Idee ist sicherlich lobenswert

Wie schätzen wir die Entwicklung ein? Was wird aus denen bzw. aus der Idee?

Intro: YouTube ist da kaputt. Wir kümmern uns drum.
Outro: We Are Legion: The Story of the Hacktivists – Trailer

Play